Samstag 18:45

 

Für die Flying Flönz I geht es nun gegen Ball Till U Fall aus Frankfurt. Für viele Experten ein Geheimfavorit auf den Gesamt- sieg. Marco E. dazu: "Sie verfügen über starke Aufbau und Flügelspieler, die sowohl schnell sind, als auch ein hervor- ragendes Ballhandling haben. Dazu haben sie noch einen neuen Centerspieler verpflichten können, der beweglich und groß ist. Sogar sein Schuß ist sicher. Echt ein starkes Team. Und sie spielen dazu noch wirklich schönen Basketball." Man merkt: Hier tritt wirklich David auf Goliath. Für Köln gibt es nichts zu verlieren.

 

Köln spielte wirklich befreit auf, konnte noch einige Zeit das Spiel offen gestalten, mußte aber leider im Laufe des Spiels immer mehr den Ballzauberern Tribut zollen. Es war aber wieder eine deutliche Leistungssteigerung zu notieren. Man ver- teidigte besser, produzierte weniger Fehlpässe und spielte vernünftiger im Angriff. Leider kam diese Leistungssteigerung gegen das falsche Team. Heute sollte kein Goliath fallen. So stand zwar am Ende eine weiter Niederlage zu Buche. Mit 41:17 fällt diese auch noch sehr deutlich aus, aber andere Mannschaften habe noch wesentlich höher gegen dieses Team verloren. Deshalb gingen die Spieler auch mit erhobenen Köpfen vom Platz. Richard M. meinte anschließend: "War unser bestes Spiel bisher. Hat Spaß gemacht. Die waren einfach zu stark, da können wir noch nicht mithalten."

 

Sportmanager D. Punkt: "Langsam spielen wir besser zusammen und stellen unsere Fehler nach und nach ab. Leider haben wir unser bestes Spiel erst jetzt gegen den stärksten Gegner der Gruppe gezeigt. Ich bin zuversichtlich, dass wir mit den heutigen Erfahrungen morgen gewinnen werden!"

 

Kämpferische Worte von der Bank. Es bleibt wirklich zu hoffen, dass sich die Mannschaft zusammenreißt und morgen alles gibt, um endlich den ersten Sieg mit nach Hause zu nehmen.


Impressum       Sitemap       Kontakt
www.Flying-Flönz.de © 2009-2010 by Flying Flönz