Samstag 16:35

 

Flying Flönz II trifft auf die Falconeers Nürnberg. Die Absteiger aus Nürnberg hatten das Spiel schon im Vorfeld als Sieg verbucht, geistig abgehackt und bereiteten sich schon innerlich auf das Duell um den zweiten Platz gegen Bayer on Fire vor. Die Kölner hingegen gingen wie gewohnt konzentriert ans Aufwärmen und wurden nur noch motivierter durch die mangelnde Achtung aus dem Frankenland. Von den Einzelspielern sind die Falconeers vielleicht sogar stärker einzustufen, aber wenn Köln wieder so eine mannschaftlich geschlossene Leistung wie gegen Karlsruhe zeigt, können sie gegen jeden bestehen.

 

Dank eines hervorragenden Scoutingberichts von Stefan G. aus Leverkusen konnte D. Punkt seine Mannschaft auf das einseitige System der Nürnberger abstimmen. D. Punkt: "Stefan sagte mir, sie würden fast nur über ihre Frauen spielen und recht einseitig versuchen, unterm Korb zu punkten. So konnten wir uns drauf einstellen und ihre gewohnte Spielweise unterbinden."

 

Die Underdogs aus dem Rheinland ließen sich durch nichts aus der Ruhe bringen und spielten ihre Systeme konsequent herunter. Es entwickelte sich schnell eine Abwehrschlacht. Wenig freie Würfe, wenig Punkte, dafür eine sehr gute Verteidigungsarbeit. Wenige Foulpfiffe unterbrachen das Spiel. Köln spielte souverän mit und zum Ende zerbrachen sich die Nürnberger nur noch den Kopf, wie sie durch die hervorragende Kölner Abwehr durchkommen sollten. Köln spielte gelassen weiter und konnte sich so einen komfortablen 6-Punkte-Vorsprung erarbeiten den man nicht mehr hergeben wollte. Fast jeden, der selten von Erfolg geprägten Angriffe der Nürnberger, konnte man im Gegenzug direkt beantworten. So kam ein recht ungefährdeter 12:8 Sieg für die Flying Flönz II heraus.

 

Trainer D. Punkt: "Yeah, das ist eine hervorragende Mannschaft. Nürnberg hat uns einfach unterschätzt. Wir haben frisch und ohne Druck aufgespielt. Die Verteidigung war mal wieder der Schlüssel zum Erfolg für uns. Ich möchte an dieser Stelle auch einmal die Schiedsrichter loben, die wirklich hervorragend gepfiffen haben und das Spiel sehr gut leiteten."

 

Die Flying Flönz II haben nun mit 3 Siegen aus 4 Spielen schon jetzt wirklich alle Erwartungen übertroffen. Ein wirklich gut zusammengestelltes Team, das bestens harmoniert und bei dem der Spielfluß nie unterbrochen wird. Man darf gespannt sein, wie sie sich gegen die Übermannschaft aus Trier im letzten Spiel schlagen werden.


Impressum       Sitemap       Kontakt
www.Flying-Flönz.de © 2009-2010 by Flying Flönz