FlyingFlönz I gegen Gießen

 

Nach einer recht ruhigen und größtenteils Unterbrechungsfreien Nacht konnten sich die Flying Flönz wieder am reichlichen Frühstücksbüffet stärken. Um 09:20 stand schon das erste Spiel an. Die Flying Flönz I trafen in ihrem letzten Spiel in der Trostrunde auf die Mannschaft Lti Giessen. Auch wenn die Kölner mit müden Knochen und schmerzenden Muskeln antraten, waren sie doch eindeutig in der Favoriten Rolle. Die Gießener Mannschaft wusste im bisherigen Verlauf nicht unbedingt mit einer großen Treffsicherheit oder Spielstärke zu beeindrucken. Aber dennoch wollte man nicht, wie am Vortag, den Gegner komplett unterschätzen.

 

So begann man das Spiel zwar relativ locker, aber dennoch mit einem Ehrgeiz das letzte Spiel noch zu gewinnen. Recht schnell konnten sich die Kölner einen mehr als komfortablen Vorsprung erspielen und es locker angehen lassen. Die Verteidigung zock sich immer weiter zurück, jeder versuchte noch mal ein paar Würfe von der NBA Dreierlinie... In der zweiten Halbzeit verteidigte dann Köln mannschaftlich geschlossen auf der Grundlinie und wusste mit dieser vollkommen neuen Verteidigungstaktik jeden in der Halle zu überraschen. Gegen Mitte der zweiten Halbzeit überschlugen sich dann die Ereignisse. Nachdem Giessen alle Spieler, die sie auf der Bank hatten, zusätzlich aufs Feld schickten und es so gänzlich unmöglich für die Kölner war, durch diese große Mauer von Basketballern zu kommen, veranlasste der Coach D. Punkt die Fans ein Humba anzustimmen. Dies hatte zur Folge, dass ein Großteil der Spieler auf dem Feld mitmachte und Gießen ihre Zahlenmäßige Überlegenheit nicht ausspielen konnte. Zusätzlich bildete dies natürlich auch einen krönenden Abschluss für dieses bemerkenswerte Spiel dieser zwei sympathischen Mannschaften.

 

 

Im Endeffekt gewannen die Kölner locker mit 21:12 und ermöglichten den Giessenern mehr Körper als in der gesamten Vorrunde zu erzielen. Aber gerade an so einem Spiel sieht man worum es eigentlich bei diesem Fanclubturnier geht. Spaß mit anderen Basketball Fans zu haben und gemeinsam den schönsten Sport der Welt in einer geselligen und für alle Beteiligten erfreulichen Art und Weise auszuüben. Abschließend noch einmal die Worte von Trainer D. Punkt nach dem Spiel: "Ein wirklich richtig schönes Spiel. So macht Basketball Spaß. Hören sie mal! Die Fans feiern immer noch und ich möchte gleich auch noch mit meiner Mannschaft zusammen feiern. Sie wissen doch, solche Momente vergisst man einfach nie. Es hätte wirklich kein besseres Ende geben können."


Impressum       Sitemap       Kontakt
www.Flying-Flönz.de © 2009-2010 by Flying Flönz